Qualität und Kompetenz von Wiesbauer Gourmet, Fleisch Online Shop. Feine Gusto­stückerl und innovative Haubenküche für zu Hause. Zahlreiche Innovationen bereichern nicht nur die heimische Spitzengastronomie, seit Neuestem widmet sich Wiesbauer Gourmet verstärkt auch dem privaten Feinschmecker.

Qualität und Kompetenz Feine Gusto­stückerl und innovative Haubenküche für zu Hause

Das archaische Ritual, ein Stück Fleisch auf einen heißen Rost zu legen und dessen Duft in der Nase zu spüren, verleiht vielen ein Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Wahrscheinlich ist es genau das, was die Freunde des Grillens und Kochens zu einem Kollektiv verschweißt und in ihnen den Wunsch nährt, sich als ultimative Grillmeister zu beweisen. Auch Frauen gehören mittlerweile zunehmend der Brutzel-Gemeinschaft an.

ANSPRUCH UND GENUSS

Schon der französische Schriftsteller La Rochefoucauld meinte Mitte des 17. Jahrhunderts treffend: »Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.« Und diese Kunst ist nicht nur Motor für die Spitzengastronomie – Private streben ebenfalls zunehmend kulinarische Höhenflüge an und wollen daher dieselben Fleischqualitäten zur Verfügung haben.
Als Franz Wiesbauer 1931 seinen Betrieb in Wien gründete, ahnte er nicht, dass der Name Wiesbauer nach knapp 90 Jahren untrennbar mit der heimischen Spitzengastronomie verbunden sein würde. Innovation und Leidenschaft formten Wiesbauer Gourmet zu einem der führenden fleischverarbeitenden Betriebe Österreichs. Voraussetzung dafür ist konsequent gelebtes Qualitätsmanagement, gepaart mit hoher Fleischgüte – seit zehn Jahren ist der Betrieb mit dem IFS (International Food Standard) zertifiziert, das beinhaltet strenge, selbst auferlegte Hygiene-Richtlinien sowie modernste logistische Abläufe. Ein sehr gut ausgebildetes Team in der Fleischzerlegung macht weitestgehend die Erfüllung von Kundenwünschen möglich, und eine durchgängige Kühlkette bringt ein hohes Maß an Produktsicherheit. Apropos Kühlung: Seit November ist der Super-Freezer in Betrieb, ein moderner Schockfroster, der zwischen -40 und -50 Grad Celsius und mit hoher Luftgeschwindigkeit arbeitet. Einzigartiger Vorteil: In den Fleischzellen wachsen beim schnellen Einfrieren nur kleine Eiskristalle, die Zellstruktur wird nicht beschädigt, und beim Auftauen erleidet das Kühlgut keinen Qualitäts- und Geschmacksverlust.

SPITZENPRODUKTE

Damit immer gleichbleibende Spitzenprodukte geliefert werden können, die dann in Spitzenrestaurants wie »Fabios«, »Plachutta«, »Figlmüller«, »Motto« sowie in Hotelrestaurants wie »Mariott« oder »Ritz-Carlton» serviert werden, sind Fachleute von Wiesbauer Gourmet nicht nur mit den österreichischen, sondern auch mit den internationalen Mastbetrieben in ständigem Kontakt. So jetten Wiesbauer-Mitarbeiter unter anderem nach Argentinien, in die USA, nach Neuseeland oder Uruguay, um sich ein genaues Bild der dortigen Produktionsbetriebe zu machen. Allerdings ist Wiesbauer Gourmet kein Importeur, sondern bestimmt in den Liefer­ländern die Betriebe, die als beste Bezugsquelle in Frage kommen.
Nach genau festgelegten Richtlinien treffen die örtlichen Qualitätsmanager und Exporteure die Entscheidungen, um das beste Fleisch an Wiesbauer Gourmet zu liefern.

 

 

 

NEUER WEBSHOP

Was bisher der heimischen Spitzengastronomie vorbehalten war, ist ab November 2017 auch für den privaten Konsumenten verfügbar. Der unkomplizierte Zugang zu Gustostückerln, die man selbst daheim oder im Freundeskreis genießen möchte, ist nun noch einfacher: Der Webshop www.wiesbauer-gourmet.at ist unter anderem bestückt mit regionalem Rindfleisch der Marke Cult Beef, das durch konsequente Auslese die beste Qualität aus der gehobenen heimischen Rindfleischproduktion garantiert.

„Der neue Webshop ermöglicht den unkomplizierten Zugang zu feinen Gusto­stückerln und die innovative Haubenküche für zu Hause.“

Exklusiv im Shop erhältlich ist das Txogitxu – die alte Kuh aus dem baskischen San Sebastián. Dort dürfen die Tiere in den Hochlagen Galiziens bis zu 20 Jahre lang weiden.
Besonders stolz ist Wiesbauer Gourmet aber auf das Dry Aged Beef, das zunächst nur für die Spitzengastronomie verfügbar war. Die lange Trockenreife, das sogenannte Dry Aging, erlangt perfektes Fleisch mit feiner Marmorierung, das mindestens 28 Tage reifen darf. Nun ist auch dieses speziell gereifte Fleisch für den privaten Haushalt verfügbar. Das ist aber nicht alles: Gustostückerl wie hochwertiges Lammfleisch, exotische Leckerbissen vom Krokodil, Strauß und sogar Känguru, aber auch Klassiker vom Ibérico-, Mangalica- oder Duroc-Schwein. Letzteres ist ein ganz besonderes Schmankerl aus dem Qualitätsfleisch- und Regionalmarktprogramm »Natürlich Niederösterreich Duroc«, das gemeinsam mit der Gastronomie entwickelt wurde. Züchter, die diese Schweine betreuen, müssen nicht nur für die artspezifische Haltung und Fütterung sorgen. Eigene Ställe mit Stroheinlage sind für den Wohlfühlfaktor der Tiere verpflichtend. Die positiven Rasseeigenschaften der Duroc-Schweine wirken sich auf den feinen Fleischgeschmack und die ausgeprägte intramuskuläre Fetteinlagerung (Marmorierung) samt hochwertiger Speckauflage aus.

HAUBENKÜCHE FÜR ZU HAUSE

Aber nicht nur bei Fleisch, das auf den Grill oder in die Pfanne kommt, wird höchste Qualität geboten. Das in der Spitzengastronomie längst gepflegte Sous-Vide-Verfahren, bei dem edle Fleischstücke über mehrere Stunden hinweg schonend vorgegart werden, findet rasant Einzug in die private Genießer-Küche. Im vergangenen Jahr baute Wiesbauer Gourmet in seinem Betrieb in Siezenberg/Reidling eine der größten Sous- Vide-Anlagen Österreichs und entwickelte eine neue Produktlinie: die »Haubenküche für zu Hause« – unter der fachlichen Federführung von Spitzenkoch Helmut Österreicher.
Der private Konsument braucht das Fleisch nur kurz im Wasserbad zu erwärmen und danach anzubraten. Selbst weniger versierte Köchinnen und Köche zaubern auf diese Art ein saftiges Roastbeef, zarte Entenbrustfilets, den besten Schweinsbraten oder Maishendlbrust.
Aber nicht nur die große Produktvielfalt in Spitzenqualität ist das Alleinstellungsmerkmal – Wiesbauer Gourmet ist nicht einfach nur Lieferant, sondern definiert sich als kompetenter Partner der Gastronomie.

Lieferanten weltweit

 

ÖSTERREICH

  • Duroc – Schwein
  • Rind: Fleckvieh, Kalbin, Cultbeef

USA

  • Rind: Black Angus, Hereford, Shorthorn

URUGUAY

  • Rind: Black Angus, Hereforn

AUSTRALIEN

  • Känguru
  • Rind: Black Angus

NEUSEELAND

  • Lamm

SPANIEN

  • Txogitxu – Kuh
  • Ibérico – Schwein

UNGARN

  • Mangalica – Schwein

HOLLAND

  • Kalb

AFRIKA

  • Strauß
  • Krokodil