Rindslungenbraten

Es sitzt unterhalb des Rückenmuskels beim Rind, unter der Lende, von der es durch die Wirbelsäule getrennt ist. Dieses Fleisch ist zart und mager, wiegt etwa vier Kilo und gliedert sich in Filetkopf (das Feinste vom Feinen!), Mittelstück und Filetspitze. Als Ganzes ist es etwas sehr Besonderes, aber Sie können auch aus Teilen davon köstliches Chateaubriand zubereiten, allseits beliebte Tournedos oder zierliches Filet Mignon, klassisches Boeuf Stroganoff oder butterweiche Tenderloin-Steaks.
Falsches Filet kommt von einem anderen Teil des Rindes, nämlich aus der Schulter. Es sieht ähnlich aus wie das echte, ist auch mager, aber etwas fester. Darum findet es vor allem für Schmorbraten und Gulasch Verwendung, für alle Zubereitungsarten, bei denen langsam mit wenig Flüssigkeit und nicht zu hohen Temperaturen gegart wird. Auch das ist etwas Empfehlenswertes, aber mit der Eleganz eines echten Filets nicht zu vergleichen.